Blockkurse Innsbruck


Piloten, die in Innsbruck die ersten Schritte in Richtung Fliegerei machen, werden von der ersten Minute an mit den Abläufen auf einem internationalen Flughafen konfrontiert. Dies betrifft fast alle Bereiche des Fliegens, begonnen bei Zutritts- und Securitykontrollen, dem Ground Handling, einer ständig aufrecht zu erhaltenden Funkverbindung zur Flugverkehrskontrollstelle (Tower) und der ständigen Anwesenheit von Flugzeugen, die bis zu 50x größer als die eigene Maschine sind.

PPL(A) / LAPL(A)-Ausbildung

2x    2-3 Wochen

Den Theoriekurs absolvierst Du an drei Wochenenden mit anschließender Prüfung.

Die Praxisausbildung erfolgt ab dem Flughafen Innsbruck in mitten der Tiroler Alpen.
Zu Beginn mit lokalen Flügen, danach Navigationsflüge nach Salzburg, Zell am See, ...

Nach dem Prüfungsflug - ebenfalls in Innsbruck - bekommst Du Deine EASA-Lizenz und los geht's mit Familie, Freunden oder Solo.

Gerne erstellen wir Deinen persönlichen Ausbildungsplan inkl. allen Kosten

RTF (Flugfunk)

Parallel zur Ausbildung machst Du die Ausbildung für den Flugfunk in englischer Sprache. Schon während der Grundschulung kannst Du diese real anwenden und mit den Fluglotsen kommunizieren.

Auch hier gibt es eine offizielle Abschlussprüfung - natürlich in Innsbruck.



Weiterbildungen

Nachtflug - NVFR
Instrumentenflug - IR
Class Rating Instructor - CRI
Flight Instructor - FI
Instructor für Instrumentenflug - IRI
Berufspilot - CPL / ATPL

LPC (english und/oder deutsch) 

Ebenfalls parallel zur Grundschulung bieten wir Dir diese Ausbildung an.

Seit 5. März 2008 gelten die neuen Bestimmungen der ICAO Language Proficiency. Piloten und Fluglotsen müssen den Nachweis erbringen, dass sie über ausreichende Sprachkenntnisse der im Funkverkehr verwendeten Sprachen verfügen und auch in Situationen kommunizieren können, in denen die Standard Radiotelephonie/Voice nicht ausreicht.

Die offizielle Prüfung kannst Du ebenfalls direkt in Innsbruck ablegen.



LPC (english und/oder deutsch) 

Ebenfalls parallel zur Grundschulung bieten wir Dir diese Ausbildung an.

Seit 5. März 2008 gelten die neuen Bestimmungen der ICAO Language Proficiency. Piloten und Fluglotsen müssen den Nachweis erbringen, dass sie über ausreichende Sprachkenntnisse der im Funkverkehr verwendeten Sprachen verfügen und auch in Situationen kommunizieren können, in denen die Standard Radiotelephonie/Voice nicht ausreicht.

Die offizielle Prüfung kannst Du ebenfalls direkt in Innsbruck ablegen.

 

Zum Video